Sandabbau und Abfallrecycling im Naturpark Wildeshauser Geest ::: Landkreis Diepholz

Die M+S Transportgesellschaft und die GAR Gesellschaft für Abfall und Recycling

| Zum Hauptmenu | Direkt zum Inhalt |

Hauptmenu:

 


Natur- und Landschaftsschutz im Naturpark Wildeshauser Geest - Presseschau

Industrie- und Gewerbepark vs. Naturpark im Landkreis Diepholz (Bassum - Nordwohlde - Kätingen - Stühren)


Pressespiegel

Die folgenden Verweise (Links) zeigen auf verschiedene Presseartikel oder andere Internetseiten. Für die Inhalte dieser Dateien und für deren Verfügbarkeit sind die jeweiligen Verlage bzw. Autoren und/oder Anbieter verantwortlich.

2021

November

Mit fremden Federn
Wertstoffinsel als Pilotprojekt

Bildung soll von Recycling profitieren: Wertstoffinsel als Pilotprojekt für Stuhr
Zwischen Bassum und Fahrenhorst

August:

Pflanzen haben bis zu 50000 Samen gebildet
Sie wächst und wächst und wächst

Herkulesstaude in Kätingen: Sie wächst und wächst und wächst
Bislang keine Lösung gefunden

Juli:

Bürgerinitive schließt Klageweg nicht aus
Erweiterungspläne der Firma GAR Thema der JHV

GAR: Bußgeld vom Landkreis
Bassum

Der Ball liegt nun bei der Politik
B51-Ausbau, Bassum

Stadtrat bekräftigt Kritik an B 51-Ausbau
Letzte Ratssitzung vor der Wahl

Juni:

Plakate sollen Autofahrer sensibilisieren
Präventionskampagne im Landkreis Diepholz

Ausschuss geschlossen gegen den Ausbau der B51
Bassum

Kataster für Alleen in Arbeit
Landkreis Diepholz

Müll gerät bei der GAR in Brand - Neues Konzept
Bassum - ml juk

Entschieden gegen 2+1
Bundesstraße 51

B 51 ausbauen: Ja oder Nein?
Von Alexandra Wolff

Grüne machen ihre Position deutlich
GAR-Erweiterung in Bassum

Bürgerinitiative analysiert Unfallzahlen
Ausbau der B51 zwischen Bassum und Fahrenhorst

GAR in Fahrenhorst: „Ein nützlicher Betrieb am falschen Standort“
Expansion des Recyclingunternehmens

Geldregen sinnvoll und nachhaltig einsetzen
Über der Provinz

Mai:

Umstrittene Sandgrube entsteht
Projekt der M+S

Verfahren gegen GAR eingestellt
Bassum/Verden

Staatsanwaltschaft Verden stellt Verfahren gegen GAR ein
Nun prüft der Landkreis Diepholz

April:

Dritte Fahrspur für mehr Sicherheit
Der geplante Ausbau der Bunndesstraße 51

„Noch 50 Jahre Sandabbau in Kirchseelte?“
Bürgermeister-Bedenken - Aktualisiert: 19.04.2021 - 11:57

Grüne machen ihre Position deutlich
GAR-Erweiterung in Bassum

2+1-Ausbau der B 51 bei Bassum: Planungen gehen voran
Unterlagen sollen bald raus gehen

Fast 15 Jahre Planungszeit: Behörden informieren über 2+1-Ausbau der B 51
Dritte Spur im Anmarsch

März:

GAR-Erweiterung: Bürgerinitiative positioniert sich erneut
Von Eike Wienbarg

Die Grenze des Erträglichen ist längst überschritten
Zur Erweiterung des Betriebsgeländes der GAR

Januar:

Prüfung der GAR-Pläne
Debatte im Stuhrer Ausschuss

Zu viel Schrott im Schotter?
Neuer Ärger im festgefahrenen Streit um Sandgruben-Baustelle in Stühren

Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen
Ein knappes „Ja“

Der Wald als Streitthema
Der Ausschuss für Stadtentwicklung in Bassum hat in seiner jüngsten Sitzung über die Erweiterung der GAR entschieden. Inhaltlich ging es um ein Waldstück, das versiegelt werden soll.

Erweiterung der GAR
Keine Bürgerinitiative fordert

Neue Fläche als Ersatz
Über die Erweiterung der GAR in Kätingen

Ausbau der B51 bei Bassum für 2023 anvisiert
Bewegung in Bundesstraßen-Diskussion

2020

Dezember:

Schutzwall soll Lärm reduzieren
Sandabbau in Stühren / Firma baut Zufahrtstraße aus und plant Trassenverlegung um zehn Meter

September:

Plötzlich sind zwei stinkende Lachen im Wald bei Kätingen – Polizei ermittelt weiter
Aufklärung der Umweltverschmutzung

Firma GAR erstattet Selbstanzeige: „Ein Mitarbeiter hat Scheiße gebaut“
Belasteter Boden wird ausgetauscht

„Boden belastet, aber keine Gefährdung“
Gewerbeaufsichtsamt hat Ergebnisse über Lache und sieht keinen akuten Handlungsbedarf

Müllballen in hellen Flammen
80 Löschkräfte bannen Gefahr in Bassum-Kätingen / Viereinhalb Stunden im Einsatz

Mai:

Feuer in Bassumer Recyclingbetrieb - Feuerwehr im Großeinsatz
Abfall in Flammen

Juni:

Firma GAR rüstet Brandschutz auf: Geschäftsführung nimmt Stellung
Großeinsätze der Feuerwehr

Bürgerinitiative vermutet illegale Entsorgung von kontaminiertem Löschwasser
„Stinkende Brühe“ im Eichenwald

„Jede Rauchwolke enthält Schadstoffe“
Brand bei der GAR: Bürgermeister Christian Porsch versucht, Antworten zu geben

Großfeuer auf Recyclinghof in Bassum: Müllballen gehen in Flammen auf
Rauch keine Gefahr für Bevölkerung

April:

Feuer auf Recyclinghof in Nordwohlde
Außerhalb von Nordwohlde ist am Samstagmorgen ein Feuer auf einem Recyclinghof ausgebrochen (Video)

März:

Den nötigen Nachdruck vermisst
Bauschuttdeponie: Anwalt erhebt Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Gewerbeaufsichtsamt

Februar:

Klima-Aktions-Bündnis nimmt Fahrt auf
Genug geredet!

Startschuss: Sandabbau in Stühren
Baustraße in Vorbereitung

Januar:

Kein Verständnis für die Gar-Erweiterung
Bürgerinitiative informiert bei Spaziergang

Unterschriften gegen geplante GAR-Erweiterung
In Kätingen

2019

Oktober:

Ohne Emotion geht es nicht
Stadtentwicklung in Bassum

Februar:

Bürgerinitiative sammelt 427 Unterschriften gegen GAR-Erweiterung in Kätingen
„Ein Stachel im Fleisch“

Januar:

Bürgerinitiative für Landschaftsschutz: „Setzen Dialog mit der GAR fort“
Lokale Kernanliegen

2018

November:

Paralleler Sandabbau in Stühren in der Anfangszeit durchaus möglich
Bürgerinitiative kritisiert Pläne der Firma M+S

Oktober:

Proteste nach geplanter Erweiterung der Gar
Stadtentwicklung in Bassum

Bis zum 7. November können Bürger Einwände zum Sandabbau in Stühren vorbringen
Unterlagen liegen noch eine Woche aus

Mai:

"Psychisch gestörte Raser"
Ausbau B51

Februar:

Dreck auf der Straße, rücksichtsloses Fahren und obendrein Gestank
Probleme mit dem Sandabbau in Kirchseelte

2017

März:

Sandabbau in Kätingen: „Was da stattgefunden hat, ist zulässig“
Aufforstung erfolgt nach Abbau

Kahlschlag am Kalksandsteinwerk: „Räumen den Wald auf“
Anlieger in Kätingen entsetzt

Januar:

Kalksandsteinwerk sichert sich knapp neun Hektar große Fläche für Sandabbau
„Weiteres Loch in Kätingen“

2016

2015

Oktober:

Schluss mit Schmusekurs
Gegen GAR und Ausbau der B51: Bürgerinitiative formiert sich neu

2014

2013

Mai:

„Funde sind zu erwarten“
Carmen Baehr kämpft für den Erhalt des Hügelgrabes in Stühren

April:

„Es stinkt, es ist laut, und überall liegt Müll“
Anwohner klagen über GAR

Tiefes Misstrauen gegen Kreis
Geplanter neuer Sandabbau bei Stühren wirbelt schon vorab viel Staub auf

März:

349 Unterschriften gegen Sandabbau
50 Bürger-Stellungnahmen im Verfahren

Januar:

Ihr habt einen guten Job gemacht
Ein Leserbrief zum Vorhaben "Sandabbau in Stühren"
 
Minister Birkner inspiziert Leester Industriebrache
"GS Agri"-Silos: Stillstand seit 2009 / Eigentümerin legt bisher kein Konzept vor
 
Sandabbau: Schutz statt Ausbeutung
Ein Leserbrief zum Artikel: Einspruchsfrist läuft ab
 
Einspruchsfrist läuft ab
Stuhrer Firma plant Sandabbau in Stühren

2012

Dezember:

GAR sortiert Müll aus Norwegen und Schweden
SPD-Politiker besichtigen Recyclinganlage
 
November:

Erfolgreiche Genossen
GS agri weitet Umsatz aus
 
Gas geben statt nur mit dem Säbel klappern
Bürgerinitiative aus Nordwohlde und Fahrenhorst tagt / Runder Tisch geplant
 
Juli:

Permanenter Lärm als Lebensbegleiter
Ein Leserbrief von Nachbarn der GAR in Bassum-Kätingen
 
Februar:

Anlieger bleiben skeptisch
GS agri beschäftigt Ortsratssitzung / Behrens wirbt um Vertrauen in Verwaltung
 
"Erst sind es drei Silos"
Bürger äußerten im Stadtrat Bedenken gegen Projekt in der Streitheide
 
"GS agri" (auch) in Syke?
Anscheinend hat die Firma "GS agri" aus Schneiderkrug mehrere Eisen im Feuer.
 
Kraftfutterwerk in der Streitheide?
Unternehmen GS agri plant landwirtschaftliche Verkaufs- und Lagerstelle / Anlieger beunruhigt
 
Kampf gegen den "Nasenring"
Bürgerinitiative bündelt Kräfte gegen ungeliebte Projekte
 
Januar:

"Landkreis erörtert Bedenken"
Gegen die Verfüllung einer ehemaligen Sandgrube mit Boden in Gräfinghausen durch die Firma M+S aus Stuhr ...
 

2011

Dezember:

"Es muss Schluss sein mit Sandabbau"
Informationsveranstaltung der Anlieger aus Stühren gut besucht / Bürger formulieren Widerspruch / Aktionen geplant
 
November:

"Schicken Vertrag an GS agri"
Planverfahren noch nicht begonnen
 
Oktober:

Bürger zeigen sich kampfeslustig
Anlieger protestieren weiter gegen Pläne von gs agri und GAR
 
Mai:

Den Fahrenhorstern stinkt es
Kritik an GAR / Firma sagt: Wir sichern Arbeitsplätze und sortieren gründlich
 
VA: Chance für "GS agri" prüfen lassen
Änderung des F-Plans in Kätingen
 
April:

"Wir sind genug gebeutelt"
Gewerbegebiet in Kätingen im Bauausschuss / Anwohner protestieren
 
Januar:

Wertstoff-Import aus Norwegen
GAR sortiert in Kastendiek bis zu 12 000 Tonnen ausländische gelbe Säcke / Millionen-Investition?

2010

Juli:

Hügelgräber in Stühren und Fesenfeld
Auf den Spuren der Eiszeit

 

Sonstiges

Die freiwillige Feuerwehr Stuhr
Die Einsatzübersicht der freiwilligen Feuerwehr Stuhr auf ihrer Homepage

Das Klima-Aktions-Bündnis Bassum, Syke, Twistringen
Die Homepage des Klima-Aktions-Bündnisses

 


Sandgrube im Naturpark Wildeshauser Geest

Sandgrube im Naturpark Wildeshauser Geest

Müll bei der GAR

Müll bei der GAR

Sandabbau zwischen Fahrenhorst und Kirchseelte

Sandabbau zwischen Fahrenhorst und Kirchseelte


Seitenanfang